SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Sporttraining steigert auch die Intelligenz

sportkind training intelligenz

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass regelmässiger Sport nicht nur die körperliche Fitness steigert, sondern auch die geistige.

Warum steigert Sport die Intelligenz?

Wie die Zusammenhänge zwischen steigender Intelligenz und Sport genau verlaufen, ist den Wissenschaftlern noch nicht vollkommen klar. Eines ist aber sicher. Sport steigert nicht nur die Intelligenz, er kann auch dafür verantwortlich sein, dass das Gehirn noch wächst. Kinder, die Sport treiben, ohne es zu übertreiben, sind daher in der Schule bedeutend leistungsfähiger. Es ist daher wirklich mehr als empfehlenswert, dass Eltern das Sporttraining ihrer Kinder nicht nur als Auszeit aus dem Lernstress sehen oder als Erholungsphase zwischen Schule und Lernen, sondern auch als Grundpfeiler für gute schulische Leistungen. Du bietest daher Deinem Kind alle Möglichkeiten, wenn Du ihm erlaubst, eine Sportart der Wahl trainieren und erlernen zu können. Die körperliche und geistige Gesundheit ist eng miteinander verknüpft und wird durch den Sport in allen Bereichen gestärkt. Frag Dein Kind doch einmal, welche Sportart ihm Freude machen würde?

Sport contra Nachhilfeunterricht

Sport powert nicht aus, sondern steigert die Hirnleistung. Daher ist es keinesfalls verantwortungslos, wenn der Schultag von Deinem Kind mit Sportunterricht beginnt. Viele Eltern setzen sich mit dem Wissen, dass nach dem Sport ein komplexeres Denken möglich ist und die Konzentration gesteigert wird, nicht auseinander. Sie sind immer noch der fälschlichen Meinung, dass die schulischen Leistungen absinken, wenn der Schultag mit Sport beginnt. Du weisst es aber nun besser und solltest Dir überlegen, wie Du eine Laufrunde, ein Besuch im Schwimmbad oder eine kleine Fahrradtour vor den Hausaufgaben und Lernstunden einbaust, damit Dein Kind nach dem Sport leichter lernen kann. Es ist daher gut, wen das Training früh nach der Schule beginnt, damit danach noch Lernzeiten eingeschoben werden können. So kann sich Dein Kind nach der Schule beim Sport entspannen und beim Lernen noch erfolgreicher sein. Hinzu kommt, dass Sport das Selbstbewusstsein steigert und Deinem Kind die Kraft für grosse Aufgaben gibt.

Im Grunde müsste der Sport täglich stattfinden

Um gleichmässige Lernerfolge zu erzielen und den konzentrationssteigernden Effekt vom Sport komplett ausnutzen zu können, sollte der Sport am besten täglich stattfinden. Es wäre daher zu überlegen, welche Sportart am einfachsten, mit Dir gemeinsam oder alleine durchführbar ist. Dein Kind muss nicht zwangsläufig einen Trainer oder eine Trainerin haben, wenn Du diese Rolle übernehmen kannst. Der Vorteil liegt darin, dass die Trainingszeiten flexibel gestaltet werden können. Die Anpassung an die Schulzeiten ist dann einfach möglich und das Training findet täglich nach der Schule statt. Die Trainingszeiten müssen nicht sonderlich lang sein, sondern effektiv. Du wirst im Laufe der Zeit die perfekten Zeiten finden und die Lern- und Konzentrationsfähigkeit Deines Kindes mit dem Training der körperlichen Fitness steigern. Es darf sich keine Überbeanspruchung ergeben, daher solltest Du bei der Auswahl der Trainingszeiten und Trainingsarten, Fingerspitzengefühl beweisen.

Bildquelle: Pexels / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden