SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Motocross - Mit Power im Gelände

Kind Sport Motocross

Heulende Motoren von Motocrossmaschinen und ein Hauch von Benzin, der in der Luft liegt, das ist, was Männerherzen höher schlagen lässt. Dieses Gefühl macht auch nicht vor den kleinsten, den Kindern halt und bietet sich als gemeinsames Hobby für die Eltern und Kinder an. In diesem Alter begeistern sich jedoch nicht nur die Jungs für den Motocrosssport, sondern unter den jungen Fahrern gibt es zunehmend auch Mädchen, die "Benzin im Blut" haben. Viele Eltern sehen in dem Sport jedoch primär die Gefahren, die ihrem Kind drohen können, mit der richtigen Ausrüstung und etwas Training und einer für Kinder geeigneten Strecke, können die Risiken minimiert werden und sind nicht höher als bei anderen Sportarten.

Die notwendige Grundausrüstung

Kurse werden im Schnitt für Kinder ab sechs Jahren, manchmal auch bereits ab vier Jahren angeboten. Grundvoraussetzung dafür ist, dass die Kinder bereits Fahrrad fahren ohne Stützräder können und fähig sind das Motorrad selbstständig zu halten. Wichtig für den Motocrosssport ist die Schutzausrüstung, denn sie schützt den Körper bei Stürzen und auch vor dem Schmutz bzw. Staub, der beim Fahren aufgewirbelt wird. Die Schutzausrüstung besteht aus einem Helm und einer Schutzbrille. Vollvisierhelme sind in diesem Sport eher unüblich, weshalb meist eine Kombination aus Brille und Helm getragen wird. Achten Sie darauf, dass der Helm nicht zu schwer ist, jedoch ausreichend Schutz bietet. Er muss gut am Kopf anliegen, wie auch die Brille gut sitzen muss, damit es zu keinen Verletzungen kommt. Unverzichtbar für Ihre Kinder sind auch eine geeignete Bekleidung, bestehend aus Stiefel, Handschuhe sowie Schutzhose und -oberteil. Darunter sollten die Kinder noch Protektoren für Brust, Ellbogen, Rüchen und Knie tragen. Die Kleidung sollte dem Kind genügend Luft bieten, um sich zu bewegen, jedoch gleichzeitig nicht schlabbrig anliegen, da sich sonst das Kind etwa beim Motorrad verfangen kann.

Die Motorräder selbst gibt es in den unterschiedlichsten Grössen für die verschiedenen Altersstufen. Die Anschaffung der Grundausstattung kann bereits mehrere Hundert oder sogar tausend Franken betragen. Aus diesem Grund bietet es sich an die Ausrüstung zumindest zum Schnuppern erstmals bei einem Klub, der Motocross für Kinder anbietet, auszuleihen. Dennoch bleibt Motocross ein kostspieliges Hobby für die ganze Familie. Der Vorteil ist allerdings, dass Sie nicht sofort die gesamte Ausrüstung kaufen müssen, wenn Ihr Kind merkt, dass es vielleicht doch nicht das richtige Hobby bzw. Freizeitbeschäftigung dafür ist.

Training für mehr Sicherheit

Gemäss Reglement des SAM wird der Nachwuchs bis zum 18. Lebensjahr in Kategorien-Einteilung nach Alter und Motorvolumen eingeteilt. Motocrossklubs bieten nicht nur die Ausrüstung für die Kinder an, sondern auch Kurse. Hier lernen die Kleinsten den Sport kennen und werden mit den wichtigsten Inhalten wie etwa dem Motorrad vertraut gemacht. Schnupperkurse von rund zwei bis drei Stunden gibt es bereits ab rund 40 Franken, die bereits auch die Kosten für die Ausrüstung beinhalten. Klubs, die Kinderkurse anbieten, müssen in jedem Fall über kindergerechte Strecken verfügen, damit die Kinder keinen unnötigen Gefahren ausgesetzt sind. Natürlich sollen die Strecken auch Spass machen und eine Herausforderung darstellen. Haben Kinder diesen Sport für sich entdeckt, bietet es sich jedoch an in eine eigene Ausrüstung zu investieren und auch regelmässig zu trainieren. Vielleicht sieht Ihr Kind darin sogar eine Karriere als professioneller Sportler, denn vielfach wird der Grundstein für eine Karriere im Kindesalter gelegt.

Gemeinsam schrauben und Talente fördern

Selbst wenn Ihr Kind keine Karriere als Profi-Motocross-Fahrer anstrebt, lohnt es sich oft in das Hobby zu investieren, denn es schweisst Eltern und Kinder zusammen. Gemeinsam können Sie etwa an dem Motorrad basteln und später auch gemeinsam mit Ihren Kindern im Gelände fahren. Dadurch verbindet der Sport auch abseits der Strecke und macht es Spass gemeinsam etwa am Motorrad zu basteln oder gemeinsam interessante Stecken auch im Erwachsenenalter zu fahren.

Bildquelle: AndyG / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden