SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

sportkind sauna entspannen

Eltern, die gerne in die Sauna gehen, würden ihr Kind gerne mitnehmen. Ist das erlaubt, wenn ja, ab wann?

In der eigenen Sauna gelten andere Regeln

Ärzte sind sich einige, dass Babys unter einem Alter von 4 Monaten nicht in die Sauna dürfen. Das Wort Sauna erinnert sofort an übermässige Hitze, aber das muss nicht sein. Um mit einem Kind in die Sauna zu gehen, muss nicht die heisseste Sauna gewählt werden. In vielen Saunen sind Temperaturen zwischen 43 und 45 Grad Celsius anzutreffen. Diese Saunen sind dann keinesfalls mit Saunen vergleichbar, in denen Temperaturen über 90 Grad Celsius herrschen. Angenehm ist es, wenn Kinder, die mit in die Sauna gehen, bereits keine Windeln mehr tragen. Hinzu kommt, dass Kinder, die bereits "trocken" sind, auch im Normalfall sprechen können. Sollte sie sich dann einmal unwohl in der Sauna fühlen, kann das Kind sein Unwohlsein direkt in Worte fassen.

Im Notfall den Kinderarzt befragen

Falls Du Dir nicht sicher sein solltest, ob Dein Kind bereits von seiner Reife her in der Lage ist, Dir in die Sauna zu folgen, kannst Du den Kinderarzt befragen. Du brauchst keine Sorgen zu haben, dass er Dich für unverantwortlich hält. Viele Eltern setzen sich mit dieser Fragestellung auseinander und haben von ihrem Arzt eine positive Zusage zur gemeinsamen Sauna mit Kind erhalten. Da jedes Kind sich ein wenig anders entwickelt, vermeidest Du jedes Risiko, wenn Du Dich an Deinen Arzt wendest. Nur so kannst auch Du Dich in der Sauna umfassend entspannen, wenn Du weisst, dass Dein Kind mit ärztlicher Genehmigung in die Sauna geht. Kinder, die ihren Eltern regelmässig in die Sauna begleiten haben ein gestärktes Immunsystem und einen guten Stoffwechsel. Du solltest dennoch darauf achten, dass Dein Kind nach dem Saunieren ausreichend viel trinkt.

Familienharmonie in der Sauna

Nicht in jedem öffentlichen Sauna- oder Wellnessbereich sind Kinder gestattet. Da die Nachfrage, Kinder mit in die Sauna nehmen zu können, stetig ansteigt, gibt es immer mehr Ausnahmen. Einige öffentliche Bäder bieten sogar zu bestimmten Stunden die Saunanutzung von Eltern und Kindern an. Frage daher vorher immer nach, ob in einem Hotel oder einem öffentlichen Badebereich Kinder erlaubt sind. Direkt nach dem Aufguss solltest Du dennoch die Sauna meiden. Dein Kind soll den Saunagang geniessen und nicht gestresst werden. Sobald die Anfrage an Dich kommt, wann es endlich wieder nach Hause geht, solltest Du respektieren, dass Dein Kind keine Lust mehr auf Sauna hat. Selbst, wenn aus ärztlicher Sicht gegen einen Saunabesuch keine Einwände bestehen, sollte der Gang in die Sauna nicht unter Zwang geschehen. Bedenke auch, dass Kinder in der Pubertät sich nicht gerne nackt in der Öffentlichkeit zeigen. Du musst daher immer wieder nach Kompromissen suchen oder die Familienharmonie nur in der eigenen Sauna erleben.

Bildquelle: ulleo / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden