SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Moringatee als Sportgetränk

Moringa Tee

Moringatee wird aus den Blättern des Moringabaumes gekocht. seit mehr als 5000 Jahren werden Moringabäume, die ursprünglich aus Indien stammen, angepflanzt. Moringa ist in Europa noch nicht sehr lange bekannt, wird aber immer beliebter.

Was ist das Besondere an Moringa?

Moringa kannst Du nicht nur als getrocknetes Blattpulver im Internet kaufen, Du kannst auch die Samen kaufen und Dir selber Moringapflanzen ziehen. Die Blätter der Pflanze enthalten sehr viele unterschiedliche Inhaltsstoffe, die isotonisch wirken. Sie sind nicht nur reich an Inhaltsstoffen, wie Eisen, Calcium, Kalium, Eiweiss und Vitaminen, sie enthalten auch die notwendigen Enzyme, damit Dein Organismus diese Inhaltsstoffe überhaupt aufnehmen und verwerten kann. Aus diesem Grund ist Moringatee das beste isotonische Sportgetränk, das Du Dir vorstellen kannst, leider kannst Du es nicht fertig kaufen. Es lohnt sich in jedem Fall, Moringatee selber, aufzubrühen. Die gesundheitlichen Vorteile kann Dir kaum ein anderes Getränkt bieten.

Sportler haben einen besonders hohen Bedarf an Mineralien, Vitaminen und Eiweissen. Diese gesamte Bandbreite kann durch Moringatee abgedeckt werden. Du kannst Moringa aber nicht nur als Tee aufbrühen, sondern das Blattpulver auch als Nahrungsergänzungsmittel nutzen. Die Anzucht ist einfach. Anleitung findest Du nicht nur im Internet, sondern auch bei den Samenhändlern, die die Moringasamen zum kauf anbieten. Ein Moringabaum wächst pro Jahr mehr als 7 Meter in die Höhe. Du kannst Dir daher vorstellen, wie viel getrocknetes Blattpulver Dir von einer einzigen Pflanze zur Verfügung steht.

Mangelernährungen existieren nicht mehr

Sobald Du regelmässig Moringa zu Dir nimmst, leidest Du in keinster Weise mehr unter irgendeiner Mangelerscheinung, egal, wie sehr Du Deinen Körper auch forderst. Daher ist die Pflanze für Sportler aller Bereiche bestens geeignet. Du kannst nicht nur Deine Leistung steigern, sondern auch die Psyche stabilisieren. Kindern schadet Moringa in keinster Weise, im Gegenteil, die gesunde körperliche Entwicklung wird in jedem Stadium gefördert. Informiere Dich daher einfach einmal über das Internet, ob Moringapulver (getrocknetes und fein vermahlenes Blattpulver) auch in Deiner Region angeboten wird. Solltest Du keine Bezugsquelle finden, empfiehlt es sich, dass Du Dir Moringasamen bestellst und die Pflanzen selber grossziehst.

Du kannst die Moringapflanzen in den warmen Monaten (Temperaturen über 15 Grad Celsius), problemlos auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten wachsen lassen, in den kalten Monaten nimmst Du sie als Kübelpflanzen einfach mit ins Haus. Da die Pflanzen sehr schnell wachsen, musst Du sie immer ausreichend schnell zurückschneiden. Du kannst die frischen Blätter nicht nur für die Zubereitung von Tee verwenden, sondern auch Suppe daraus kochen oder Kräuterquark zubereiten. Mit der Zeit werden Dir immer mehr Verwendungsmöglichkeiten für das Blattgrün einfallen. Das leicht nach Meerrettich schmeckende Gewächs ist nicht nur würzig, sondern auch aromatisch. Mit einem Spritzer Zitronensaft und einigen Scheiben frischem Ingwer ist das Teegetränk ein voller Genuss.

Einfach einmal andere Wege gehen

Auch, wenn Moringa im Moment noch nicht so verbreitet ist, sollte Dich dieser Umstand nicht davon abhalten, die Pflanze, zu verwenden. Bedenke immer, wie alt sie schon ist, und wie viel Nutzen sie bisher dem Menschen gebracht hat.

Bildquelle: Green Olive / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden