SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Sportler brauchen Vitamin B12

sportkind vitamine b12

Jeder Mensch braucht Vitamin B12, besonders Sportler sollten den Bedarf an dem lebenswichtigen Vitamin nicht unterschätzen.

Was bewirkt Vitamin B12 im Organismus?

Vitamin B12 ist wasserlöslich und im Organismus für die Blutbildung, die Zellteilung und für das Nervensystem verantwortlich. Das Vitamin kann vom menschlichen Körper nicht selber hergestellt werden, daher muss es über die Nahrung oder mit Getränken aufgenommen werden. Bei Sportlern ist der Bedarf an Vitamin B12 erhöht, ebenso wie bei Schwangeren. Vitamin B12 hat eine sehr lange Halbwertszeit und wird in der Leber gespeichert. Es können daher durchaus 2 bis 3 Jahre vergehen, bis bei Sportlern ein Mangel auftritt. Damit dies nicht geschieht, solltest Du vorbeugen und bewusst Lebensmittel in den Speiseplan aufnehmen, die das Vitamin enthalten. Als Sportler benötigt Dein Kind alle B-Vitamine, damit die körperlichen Funktionen regelrecht verlaufen. Sie werden nicht nur für den Muskelaufbau, sondern auch zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und der Verarbeitung von Amino- und Fettsäuren benötigt.

Welche Symptome zeigt ein Vitamin B12 Mangel?

Der Vitaminmangel zeigt sich auf den unterschiedlichsten Arten. Du fühlst Dich beim Training müde und schlapp. Es zeigt sich ein Leistungsabfall, der als erheblich empfunden wird, Dein Kind fühlt sich immer schwächer und häufig atemlos. Die Herzfrequenz ist erhöht und eine Blutarmut (Anämie) droht. Dadurch wirkt die Haut leicht gelblich. Die Kollapsneigung steigt an und Dein Kind fühlt sich regelrecht ausgebrannt. Der Vitamin B12 Mangel schränkt nicht nur Deine körperliche Leistungsfähigkeit ein, sondern trübt auch die Psyche. Depressionen sind in Zusammenhang mit einem Vitamin B12 Mangel keine Seltenheit. Der durchschnittliche Tagesbedarf bei einem erwachsenen Menschen liegt bei 3 Mikrogramm, Kinder benötigen dementsprechend weniger. Kommt es über einen langen Zeitraum zu einem Vitamin B12 Mangel, sind irreversible Schäden nicht ausgeschlossen. Es ist daher wirklich wichtig, dass Du bei Deinem Kind auf eine ausgewogene und Vitamin B12 reiche Ernährung achtest.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin B12 enthalten?

Vitamin B12 ist hauptsächlich in tierischen Produkten, wie Rindfleisch, Leber, Fisch (vor allem Hering), Eiern, Milchprodukten, Rohmilchkäse und Innereien, enthalten. Für Veganer ist es nicht immer einfach, den Bedarf an Vitamin B12 decken zu können. Es gibt nur wenige vegane Lebensmittel, die es enthalten. Vitamin B12 findet sich lediglich in Weizenbier (trüb) und Sauerkraut. Nori und Chlorella Algen können auch Vitamin B12 enthalten, ob und wie viel, ist abhängig vom Standort. Mikroorganismen, die auf den Pflanzen oder im Boden leben, bilden das Vitamin. Daher ist nicht bei jedem Produkt mit Chlorella oder Nori Algen gesichert, dass diese wirklich eine ausreichende Menge Vitamin B12 enthalten. Solltest Du befürchten, dass Dein Kind unter einem Vitamin B12 Mangel leidet, kannst Du den Arzt konsultieren. Der Vitamingehalt lässt sich im Blut feststellen. Sollte die Versorgung mit Vitamin B12 nicht ausreichen, können Vitaminspritzen oder Vitaminpräparate, der ärztlich verordnet werden, weiterhelfen.

Bildquelle: LoveToTakePhotos / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden