SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Low-Carb im Kindersport

Low Carb Kind Nahrung

Damit Dein Kind fit und nicht dick wird, musst Du nicht nur auf ausreichende Bewegung achten, sondern auch auf die richtige Ernährung.

Proteine werden für den Muskelaufbau benötigt

Im Gegensatz zu Kohlehydraten werden Proteine für den Aufbau von Muskeln, aber auch für viele wichtige Stoffwechselabläufe im Körper benötigt. Wie Du auch auf Blick.ch lesen kannst, müssen Du und Dein Kind nicht auf Proteine, Fette, Gemüse und Vollkornprodukte verzichten, wenn Ihr Euch gesund und abwechslungsreich, aber Low Carb ernähren wollte. Die Rezepturen sind gar nicht so schwer, wenn Du Dir einmal auf GuteKueche einen Überblick verschafft hast, kannst Du selber kreativ werden. Die Kohlehydrate, die vor allem über Weissmehlprodukte oder Zucker in den Organismus gelangen, machen wirklich dick, weil sie vom Organismus in Fett umgewandelt werden. Der Stoffwechsel gerät schnell durcheinander und die erwünschte Leistungssteigerung bleibt aus.

Schadet eine Low Carb Ernährung, wenn Kinder Sport treiben?

Kritiker der Low Carb Diät sind der Meinung, dass Kinder, die Sport treiben, auch Energie benötigen und daher nicht auf Kohlehydrate verzichten sollten. Es stimmt schon, dass Dein Kind Energie braucht, wenn es sich körperlich intensiv bewegt, aber die kann es auch über die Aufnahme hochwertiger Fette bekommen. Das Fett, das Dein Kind über die Nahrung aufnimmt, wird dann sofort in Energie umgewandelt. Hinzu kommt, dass die fettlöslichen Vitamine A, E, D und K nicht vom Organismus aufgenommen werden können, wenn Du zum Gemüse kein Fett konsumierst. Es ist daher nicht immer der richtige Weg, das Gewicht reduzieren zu wollen, indem auf Fette komplett verzichtet wird. Die meisten Kinder werden nicht durch Fette dick, sondern durch Kohlehydrate, die den Insulinspiegel durcheinanderbringen und immer noch Lust auf mehr machen. Du brauchst Dir daher keinerlei Gedanken machen, wenn Dein Kind Sport treibt und Du bewusst die Kohlehydratzufuhr verringerst und mehr auf hochwertige Fette und Proteine setzt. 

Eiweisse machen satt und nicht dick

Eiweisse, auch Proteine oder Aminosäuren genannt, kannst Du Deinem Kind nicht nur durch Eier und Fleisch zukommen lassen, sie sind auch in Käse enthalten. Abwechslungsreiche Salatzubereitungen mit Käse, Wurst, Grillfleisch, Omeletts usw. lassen keine Langeweile auf dem Tisch aufkommen. Selbst Low Carb Brote kannst Du mit Eiweiss und Quark oder Hüttenkäse, selber backen. Die Low Carb Rezepte, die schon andere Mütter und Gourmets vor Dir erfunden haben, weil sie bewusst auf kohlehydrathaltige Sättigungsbeilagen verzichten möchten, sind sehr vielfältig. Anfangs wird es Dir vielleicht nicht ganz so leicht fallen, die Nahrungsumstellung durchführen zu können, aber wenn sich die ersten Erfolge zeigen und Du Dich körperlich besser fühlst und Dein Kind so fit ist, wie nie zuvor, wirst Du sehen, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Aufgrund einer abwechslungsreichen Low Carb Ernährung, die mit dem Konsum von viel Gemüse (Obst enthält sehr viel Fruchtzucker) verbunden ist, wirst Du auch keinen Mangel mehr an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen haben. Vergiss nicht, dass Du noch mehr Abwechslung in den Alltag bringst, wenn Du hin und wieder einen Low Carb Smoothie zubereitest.

Bildquelle: RitaE / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden