SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Trockenfrüchte als Powersnack

Trockenfrucht Nuss

Schon vor Hunderten von Jahren haben die Teilnehmer von Wüstenkarawanen Trockenfrüchte, wie Datteln und Feigen gegessen, um ausreichend viel Kraft für den anstregenden Weg zu haben.

Auch heute ist Kraft und Ausdauer noch wichtig

In der heutigen Zeit hat sich vielleicht vieles geändert, aber die Kraft und Energie, die Nüsse und Trockenfrüchte bieten können, ist gleich geblieben. Nicht umsonst heisst die berühmte Mischung aus Rosinen, Mandeln und Nüssen im deutschsprachigen Raum noch heute "Studentenfutter". Trockenfrüchte sind reich an Fruchtzucker, aber auch an wichtigen Mineralien, Vitaminen und Inhaltsstoffen. Gerade diese Komponenten sind gefragt, wenn es darum geht, Leistung erbringen zu müssen. Auf diesem Konzept beruhen die Rezepturen von Müsliriegeln und Powersnacks. Wichtig ist, dass die getrockneten Früchte möglichst natürlich und schonend getrocknet wurden. Geschwefelte Früchte müssen nicht sein.

Kritik ist zumeist unbegründet

Die meisten Mütter hören immer nur mit einem halben Ohr zu. Sie wissen, dass Rosinen und Co. Fruchtzucker enthalten, sowie Nüsse Öle und Fette. Die meisten Menschen denken dann gar nicht weiter nach. Süssigkeiten und Fette sind ungesund, daher kommen sie nicht auf den Speiseplan. Dass es da einige bedeutende Unterschiede gibt, wird dabei nicht berücksichtigt. Du solltest da ein wenig genauer hinsehen. Nüsse, Rosinen, Feigen, Datteln und Mandeln machen keinesfalls dick. Im Gegenteil, sie versorgen den Organismus mit ausreichend viel Energie, die leicht verfügbar ist. Nüsse und Mandeln sorgen zudem noch für einen ausgeglichenen Serotoninspiegel. Das Glückshormon sorgt nicht nur für Wohlbefinden und Glücksgefühle, es aktiviert auch die Kräfte, die Bäume versetzen können.

Mandeln, Feigen, Nüsse und Datteln machen nicht dick

In den letzten Jahren wurde herausgefunden, dass Mandeln, Feigen, Datteln, Rosinen und Nüsse keinesfalls dick machen. Sie versorgen den Organismus mit wichtigen Spurenelementen und essentiellen Fettsäuren. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Der Fruchtzucker aus den Trockenfrüchten bietet die Energie, die der Körper benötigt, um Höchstleistungen erzielen zu können. Es wäre daher vollkommen falsch, wenn Du Deinem Kind diese natürlichen und hochwertigen Nahrungsmittel vorenthalten und verbieten würdest. Du solltest nur einen Blick auf die Qualität werfen. Am besten entscheidest Du Dich für Bioware, damit keine unerwünschten Begleitstoffe enthalten sind.

Eine Notreserve, die nicht verdirbt

Klar, Nüsse werden irgendwann ranzig und schmecken nicht mehr. Im Gegensatz zu anderen Nahrungsmitteln und Powerriegeln sind Nüsse, Mandeln und Trockenfrüchte allerdings bedeutend länger haltbar. Bis die Notration, die Du Deinem Kind immer luftdicht verpackt einpackst aufgebraucht ist, kann sie gar nicht verderben. Sonne und Wärme machen den kleinen Köstlichkeiten kaum etwas aus. Gut ist auch, dass es kaum ein Kind gibt, dass Nüsse, Mandeln und Trockenfrüchte nicht mag. Du solltest nur im Vorfeld abklären und beobachten, ob eine Allergie oder Überempfindlichkeit vorliegt. Nicht jedes Kind verträgt Nüsse gleich gut. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst Du keinen Fehler machen, wenn Du Deinem Kind Nüsse, Mandeln und Trockenfrüchte mit in die Schule oder zum Sport gibst.

Traditionelle und natürliche Powersnacks sind zumeist bedeutend gesünder als Rezepturen, bei denen Du Dir unter den wohlklingenden Namen der Inhaltsstoffe gar nichts vorstellen kannst.

Bildquelle: Chris Chidsey / freeimages.com