SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Achtung Gerbstoffe, nicht zu viel Vollwert

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Gerbstoffe Nahrung

Als ernährungsbewusste Mutter machst Du Dir sicherlich immer Gedanken, wie Du Deinem Kind eine abwechslungsreiche und vollwertige Kost bieten kannst, die eiweiss- und vitaminreich ist. Sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralien und Spurenelemente sollten auch enthalten sein. All diese Ansprüche können Pseudogetreide, wie Amaranth, Quinoa und Buchweizen erfüllen.

Nicht nur auf Vollwertkost setzen

Pseudogetreide sind nicht nur gesund, sie liefern auch Kraft und Energie. Trotzdem solltest Du auf eine abwechslungsreiche Kost setzen und Dein Kind nicht einseitig mit Pseudogetreiden aller Art ernähren. Sie enthalten Gerbstoffe und Saponine, die für kleine Kinder ungesund sein können, da sie die Leber schädigen. Aus diesem Grund sind Pseudogetreide für Kleinkinder absolut ungeeignet. Selbst wenn Dein Kind schon lange kein Kleinkind mehr ist, solltest Du Vorsicht walten lassen. Die in den Schalen der Pseudogetreiden enthaltenen Gerbstoffe blockieren im Körper von Kindern die Fähigkeit, bestimmte Nährstoffe und Eiweisse aufnehmen zu können.

Es bringt dann gar nichts, dass die Pseudogetreide reich an unterschiedlichen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen sind, wenn diese dem Organismus nicht zur Verfügung stehen. Halte daher lieber eine abwechslungsreiche Mischkost bereit, die nicht nur aus Vollkornprodukten besteht, sondern auch andere Lebensmittel mit einschliesst.

Energie ist wichtig

Denk bei der Ernährung Deines Kindes daran, dass Sportler weitaus mehr Energie benötigen, als andere Menschen. Die meisten Ernährungstipps, die für andere Kinder gelten, sind bei der Ernährung von Deinem Kind unpassend. Dein Kind benötigt die Energie, die bei anderen Kindern vermieden werden sollte. Es nützt daher nichts, wenn Du Deinem Kind die notwendige Energie in der Nahrung entziehst und diese durch Ballaststoffe ersetzt. Ballaststoffe sind zwar für Dein Kind ebenfalls sehr wichtig, geben aber keine Energie. Ballaststoffe quellen im Körper auf, vermitteln ein Sättigungsgefühl und regulieren die Verdauung. Ein Sättigungsgefühl braucht Dein Kind nicht, Dein Kind sollte wirklich satt und voller Energie sein und sich nicht nur satt fühlen.

Vollwertnahrung ist nur deswegen so wichtig, weil die meisten Getreidesorten als Vollkorngetreide mehr Mineralien, Spurenelemente und Eiweisse besitzen, als Weissmehl. Du darfst Dir daher als verantwortungsvolle Mutter die Arbeit nicht ersparen, Dir einmal die Inhaltsstoffe, Kalorien und Vitamine der verschiedensten Grundnahrungsmittel genauer anzuschauen. Kauf Dir eine Nährwerttabelle und schau Dir dann einmal an, was die Lebensmittel enthalten, die Dein Kind besonders gerne isst. Mithilfe einer Nährwerttabelle kannst Du die täglichen Mahlzeiten so zusammenstellen, dass sie wirklich ausgewogen sind, lecker schmecken und den benötigten Grundbedarf Deines Kindes sicherstellen. Du brauchst Dich nicht auf die Angaben der Lebensmittelindustrie zu verlassen, wenn Du die Mahlzeiten selber zusammenstellst und kochst.

Achte bei der Auswahl der Nahrungsmittel darauf, dass die Inhaltsstoffe einfach verfügbar sind. Vollkornprodukte enthalten in der Schale Phytinsäure. Diese bindet die in der Nahrung enthaltenen Mineralien, sodass der Organismus sie nicht verwerten kann. Phytinsäure wird beim Kochen nicht zerstört. Aus diesem Grund verzehren Naturvölker Hülsenfrüchte und Vollwertgetreide erst dann, wenn sie es fermentiert haben. Sauerteig ist auch eine Art der Getreidefermentation. Es ist daher wichtig, dass Du nur Brot kaufst, das mit echtem Sauerteig gebacken wurde und ausreichend viel Zeit für die Reifung (Fermentation) hatte. Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide, die nicht fermentiert wurden, sollten nie als Hauptmahlzeit, sondern nur als Beilage gereicht werden.

Bildquelle: julenka / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport