SPORTKIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind

Idealer Sport für Kinder und Jugendliche

Sport Kind Jugend

Grundsätzlich ist es schon positiv, wenn Kinder und Jugendliche Sport machen möchten. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder sollte auf jeden Fall gefördert werden, da der Sport die Kinder fit hält und sie zusätzlich soziale Kontakte knüpfen können. Besorgt sind die Eltern aber, wenn es um die Wahl der ausgeübten Sportart geht. Der falsche Sport in jungen Jahren könnte unerwünschte Folgen wie beispielsweise Wachstumsstörungen oder muskuläre Dysbalancen haben. Doch welche Sportarten sind für das Kind geeignet?

Wenn es um die Wahl nach der geeigneten Sportart für das Kinds und den Jugendlichen geht, muss natürlich nach dem jeweiligen Alter differenziert werden. Jugendliche über 16 Jahren habe sicherlich eine eigene Meinung zu ihren sportlichen Interessen und wissen, welche Sportart ihnen gefällt und Spass macht. Problematisch wird die Wahl der passenden Sportart bei Kindern im Alter von 5 bis 16 Jahren, da die Kinder in diesem Alter erst Interessen entwickeln müssen und somit nahezu ahnungslos sind.

Kinder in jungen Jahren sollten in jedem Fall spielerischen Sport wie beispielsweise Fussball oder Tennis betreiben und nur in Ausnahmefällen leistungsorientierte Leichtathletik im Einzelsport. Kinder sind schliesslich Kinder und keine erwachsenen Athleten, sodass sich das “Drillen” auf Zeiten, Höhen und Weiten kontraproduktiv auf die Wahrnehmung des Kindes gegenüber dem Sport auswirken kann. Der Sport darf für die Kinder kein Zwang und keine Arbeit sein, sondern muss den Kindern Spass machen!

Ebenfalls möglich sind Kampfsportarten wie Judo oder Taekwondo, welche den Kindern zusätzlich Disziplin und Willenskraft beibringen. Grundsätzlich ist jede Sportart geeignet, wenn sie kindergerecht ausgeübt werden kann. In diesem Zusammenhang können 10-jährige Jungen auch zum Boxtraining gehen, sofern es ein Trainerpersonal gibt, welches die sportlichen Inhalte kindergerecht vermittelt. Einzelsportarten eignen sich ebenso wie Mannschaftssportarten, wobei Mannschaftssportarten den Vorteil haben, dass die Kinder den Umgang mit anderen Kindern lernen und vermittelt bekommen, was Teamgeist heisst.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass klassische Mannschafts- und Einzelsportarten wie Fussball, Handball oder Tennis gute Einstiegssportarten für Kinder sind, da diese Sportarten die Kinder nicht nur sportlich, sondern auch persönlich prägen.

Fazit

Geh mit Deinem Kind in ein Testtraining und lass es dabei mitmachen. Hat Dein Kind Spass und Du ein gutes Gefühl dabei, ist eine gute Basis gegeben. Spreche mit dem Trainer und informiere Dich, ob das Personal die nötige Ausbildung für die Altersgruppe hat und die Alterskategorien gewährleistet sind. Die Leistungsstufen nach Alter sind teilweise erheblich. Wenn alle Punkte positiv ausgefallen sind, steht einem regelmässigen Training nichts mehr im Weg.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPORT+KIND.CH
Sport und Bewegung für das Kind
FB sportGoogle sportTwitter sportRSS sportMail sport
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden